Bio Muskatnuss - heilsames Gewürz

Bio Muskatnuss – heilsames Gewürz

Vorwort

Ist die Muskatnuss gesund?

Nicht nur Ingwer, Safran oder Chili beispielsweise fördern die Gesundheit, sondern auch das Muskat Gewürz. Deshalb sollen hier kurz zunächst die optischen Eigenschaften der Nuss dargelegt, die Inhaltsstoffe gelistet sein und der Vorgang der Ernte sowie der Weiterverarbeitung beschrieben sein. Danach wird die unterschiedliche positive Wirkungsweise bei der Einnahme oder dem Auftragen für die einzelnen Bereiche aufgezeigt. So unterstützt das Lebensmittel unter anderem bei Schlafproblemen, bei Gelenkschmerzen oder bei Erschöpfungszuständen. Letztlich sei noch auf die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten hingewiesen.

Optische Eigenschaften

Die ganzjährig grünen Blätter weisen eine länglich-ovale Form auf. Die Blütenhüllblätter der männlichen Blüten sind blassgelb, circa sechs Millimeter lang und haben bis zu zwölf Staubblätter. Die weiblichen Blüten hingegen sind kürzer bestielt, weisen kleinere Blütenhüllblätter auf und besitzen einen Stempel mit einem sehr kurzen Griffel. Die Blütezeit der Bäume erstreckt sich auf die Monate März bis Juli. In den Früchten mit fleischiger Umhüllung entstehen die Samenkerne, also die Muskatnüsse. Die stumpfen oder eiförmigen Nüsse erreichen eine Länge von zwei bis drei Zentimetern, werden botanisch Myristicae semen genannt und sind grundsätzlich bräunlich. Der spätere weißliche Farbton entsteht beim Kalken während der weiteren Verarbeitung.

Inhaltsstoffe

In solch einer Nuss, die ursprünglich auf den indonesischen Banda-Inseln sowie den nördlichen Molukken vorkam, sind allgemein folgende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Fettes Öl
  •  Lignane
  • Myristicin
  • Harz
  • Eugenol
  • Lycopen
  • Pinene
  • Elemicin
  • Safrol
  • Terpene
  • Ätherisches Öl

Vorgang der Ernte und der Weiterverarbeitung

Der Samenkern, der von Samenmantel und Samenschale gelöst und getrocknet wurde, wird als Muskat Nuss bezeichnet. Aber auch den Mantel kann man zur Weiterverarbeitung nutzen. Denn dieser enthält viel Öl. Bekannt ist er unter den Namen Macis, Muskatblüte oder Myristicae arillus. Auf den entsprechenden Plantagen werden meistens weibliche Bäume gezüchtet. Im Anschluss an die Blütezeit kommt es zu einer langsamen Heranreifung der ockergelben oder orangefarbenen Frucht. Bis die Frucht bis zu 10 cm lang geworden ist und einen Durchmesser von bis zu 5 cm erreicht hat, vergehen circa neun Monate.

Wirkung der Muskatnuß

Die Muskatnuss Wirkung kann in verschiedenen Bereichen beobachtet werden. Egal ob die Probleme innerer oder äußerer Natur sind, kann das Muskat Gewürz Linderung verschaffen.

Option gegen Schlafprobleme

Neben Vollkornprodukten, Bananen oder Kichererbsen können Muskatnüsse beim Einschlafen unterstützen. Damit sich die Wirkung der Stoffe gut entfalten kann, muss man frisch geriebenes Pulver in Milch aufkochen. Denn so werden wasserlösliche Stoffe sowie ätherische Öle gelöst. Es empfiehlt sich, die Mischung ungefähr eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen zu trinken. Denkbar ist auch eine Kombination aus Bananen, Milch und dem Muskatnusspulver.

Muskatnuss zur Schmerzlinderung

Muskatnüsse können die Durchblutung anregen. Deshalb genügt es bereits, einen Tropfen Muskatnussöl auf die schmerzende Stelle einzumassieren, um Rheuma, Muskelkater und Verspannungen einzudämmen. Da aufgrund der Monoterpene Hautirritationen auftreten könnten, ist es jedoch besser, 50 ml Pflanzenöl hinzuzugeben. Liegt eine Sportverletzung vor, kann ein Muskatnussumschlag Abhilfe schaffen. Dazu gibt man in 250 ml kochendes Wasser vier Esslöffel frisch geriebenes Pulver und verrührt dieses darin. Ein Tuch wird in die Flüssigkeit eingetunkt und anschließend um die betroffene Stelle gewickelt. Nach kurzer Zeit werden die Schmerzen zurückgehen.

Muskatnuß gegen Erschöpfung

Verstärkter Stress kann beispielsweise zur Lustlosigkeit, Erschöpfungszuständen bis hin zum Burnout führen. Auch hier kann man mit Muskatnussöl eine positive Wirkung erzielen. Denn dieses stimuliert und aktiviert den mentalen Willen. Darüber hinaus verströmt das Aroma ein Gefühl der Wärme und Geborgenheit, wodurch Reserven mobilisiert werden können. Insbesondere wer täglich mit Stresssituationen konfrontiert wird, sollte einen Tropfen des Öls beispielsweise in eine Duftlampe geben, um die Duftstoffe schnell aufnehmen zu können. Personen, die von vorneherein möglicherweise noch gar nicht erschöpft waren, können aber potentiell ebenso durch dieses Lebensmittel eine Leistungssteigerung erfahren. Dies mag auch damit zusammenhängen, dass die Nuss appetitanregend wirkt. Dadurch wiederum fühlen sich Körper und Seele insgesamt wesentlich fitter, so dass grundsätzlich mehr zustande gebracht werden kann.

Zufuhrmöglichkeiten der Muskatnuß

Ideal ist es, wenn die Nuss ihre Wirkstoffe im Körper selbst entfalten kann. So lässt sich geriebenes Pulver also zum Beispiel zu Suppen, Gemüsegerichten, Eintöpfen, Fleischgerichten, hellen Saucen oder Gebäck hinzufügen. Besonders eignen sich Spinat, Kartoffeln, Blumenkohl, Rotkohl, Rosenkohl, Pastinaken, Karotten und Kohlrabi. Wichtig ist jedoch vor allem, dass bei der Beigabe von Muskat nicht übertrieben wird. Denn sonst könnte es ab einer Menge von vier Gramm passieren, dass aufgrund des entstehenden Gifts langanhaltende Übelkeit sowie Leberschäden die Folgen sein könnten. Außerdem könnte es passieren, dass die Wahrnehmung von Zeit und Raum verzerrt wird. Andere Symptome, die auftreten können, sind:

  • Kopfschmerzen
  • Schockzustände
  • Erbrechen
  • Ohnmachtsanfälle
  • Schwindel
  • Schmerzen im Brustkorbbereich
  • Brennende Bauchschmerzen
  • Harnwegreizungen
  • Innere Unruhe

 

Es sollte dringend beachtet werden, dass es für Kinder tödlich ausgehen könnte, wenn diese zu viel von der Nuss zu sich führen.

Neben der Aufnahme von Muskat durch die Nahrung lässt sich auch eine Paste herstellen, indem man frisch geriebenes Pulver mit Wasser verrührt. Bereitet man selbst Cremes zu, dient Muskatbutter zur Fettphase.

Und schließlich ist es auch möglich, das Muskatnussöl oder das Pulver selbstgemachter Zahnpasta zuzusetzen.

Ebenso gibt es Kräuterbonbons oder Halspastillen, in welchen Muskatnussöl verarbeitet wurde. Da die Muskat Nuss auch bei Darmbeschwerden oder Durchfall helfen kann, besteht die Möglichkeit, die verarbeitete Form über Tropfen einzunehmen.

Fazit

Ist die Muskatnuss gesund? Dies war die Frage, die eingehend gestellt wurde. Nachdem nun aufgezeigt wurde, wozu das Muskatnuss Gewürz in der Lage ist und inwiefern es bei Beschwerden beim Heilungsprozess unterstützen kann, kann definitiv von einer gesunden Muskatnuss Wirkung gesprochen werden. Allerdings muss man auf die Menge aufpassen und darf die Nuss nur in kleinsten Portionen genießen. Bei einem verantwortungsbewussten Umgang kann man prinzipiell nur von dem Lebensmittel profitieren!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
-14.27%
Bio Muskatnuss - ganz 15 Stück Bio Muskatnuss - ganz 15 Stück
Inhalt 15 Stück (0,51 € * / 1 Stück)
7,63 € * UVP 8,90 € *
In den Warenkorb

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage **